hoodie kapuzenjacke
Artikel
2 Kommentare

Arbeitskleidung im Homeoffice oder: Neue Hoodies müssen her!

Um die Arbeitskleidung von Menschen, die im Homeoffice arbeiten ranken sich ja die wildesten Gerüchte. Schlafanzüge, Dessous, Bademäntel – die Fantasie der Bürobevölkerung kennt keine Grenzen. Deshalb möchte ich heute mal etwas Licht in die Sache bringen und einen Einblick in mein Dasein als Freiberuflerin vermitteln. Das Stichwort heißt: Hoodies! Ich denke und schreibe am Besten, wenn ich Kapuzenjacken trage 😎 Deshalb hängen in meinem Schrank auch diverse Modelle. Doch gibt es da ein Problem …

[Weiterlesen]

Nicole Stroschein nicmag
Artikel
2 Kommentare

nicmag – Interview mit mir selbst

Beim Stöbern durch das große, weite Netz stieß ich kürzlich auf eine Bloggerin, die regelmäßig andere Blogs vorstellt. Dazu gibt sie Fragen vor, sodass ein Interview entsteht. Ich schrieb ihr eine Mail, erhielt aber keine Antwort … Die Fragen hatte ich allerdings längst beantwortet. Und deshalb möchte ich euch jetzt auch daran teilhaben lassen. Nennen wir es einfach Interview mit mir selbst. Und los geht’s 🙂

[Weiterlesen]

krokus
Artikel
0 Kommentare

Mach hinne, Frühling!

Freunde der gepflegten Unterhaltung – nicmag ist wieder da. Zurück aus dem Winterschlaf, mit der klaren Ansage: „Mach hinne, Frühling!“ Und ein paar Überlegungen dazu, wie es hier weitergehen könnte. Denn bei allen Vorteilen, die so ein gepflegter Winterschlaf bietet, soll dieser Blog ja ein lebendiger Ort sein. Ein Ort, an dem man sich gern mal trifft, an dem man Geschichten liest, die unterhalten, erfreuen, vielleicht auch mal erstaunen.

[Weiterlesen]

Artikel
14 Kommentare

Liebster Award – nic ist dabei!

Aufmerksame Leser haben es schon mitbekommen. Der engste Kreis meiner Blogger-Kollegen ist der Meinung: Bloggen ist Rock’n’Roll. Heute möchte ich noch einen draufsetzen. Bloggen ist auch ein bisschen Pippi Langstrumpf. Sie wissen schon – das stärkste Mädchen der Welt, das sich die Welt macht widdewiddewiesieihrgefällt – im durchweg positiven Sinne. Genau das hat nämlich auch die Kanadierin Lorraine Reguly im Jahr 2013 getan, als sie den Liebster Award ins Leben rief.
[Weiterlesen]