Mein Freund der Ausfallschritt. Physiometics – Foto: Patrick Theinert
Artikel
0 Kommentare

Tschüß Knieschmerzen – so geht’s!

Werbung aus totaler Überzeugung – Knorpelschaden, Arthrose, künstliches Kniegelenk – nach meiner Knie-OP im Jahr 2018 hingen drohend ein paar einschlägige Vokabeln im Raum. Ein Jahr später sah die Welt schon wieder etwas entspannter aus, ich spielte Tennis, dank gezielter Gymnastik, Muskelaufbau und angepasster Ernährung. Das Thema war und ist komplex. Die gute Nachricht: Inzwischen gehören Knieschmerzen weitgehend der Vergangenheit an. Und das verdanke ich zu einem großen Teil auch zwei Männern. Aber von vorn.

[Weiterlesen]

Tennis trotz Knorpelschaden – Foto: Karen Hörlik
Artikel
6 Kommentare

Tennis spielen nach Knie-OP? So geht’s!

Tennis trotz Knorpelschaden? Genau vor einem Jahr lag ich – leicht medikamentös benebelt, in einem schönen Zimmer der Park-Klinik Großhansdorf und betrachtete irritiert diesen Schlauch, der aus meinem bandagierten Knie ragte. Die Einzelheiten erspare ich euch, aber ich war zu der schmerzhaften Erkenntnis gekommen, doch nicht unkaputtbar zu sein. Knorpelschaden, fiese Entzündungen im Knie. Der erste Schritt zur Arthrose?

[Weiterlesen]

Idyllisch: Der Tennisplatz des SSC Hagen Ahrensburg
Artikel
8 Kommentare

Anfänger-Tennis mit über 40: Die Aufschläge kommen näher

Willkommen zurück in der Welt des Anfänger-Tennis für Menschen jenseits der 40! Nachdem ich die erste Tennis-Stunde meines Lebens seelisch wie körperlich hervorragend überstanden hatte, freute ich mich wie Bolle auf den zweiten Termin. Würde ich wieder so viel Spaß haben? Wäre gar schon ein Fortschritt zum ersten Termin zu bemerken? Und was würde der launige Trainer zu dem Tennis-Schläger zu sagen, der sich angefunden hatte? Fragen über Fragen – hier kommen die Antworten!

[Weiterlesen]