Artikel
0 Kommentare

Harald Braun: Scheunenherzen

Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass ich euch hier „Das Gummistiefel Gefühl“ von Harald Braun ans Herz legte. Ein Riesen-Spaß, vor allem, weil der Autor ziemlich genau meinen Humor-Nerv trifft. Harald Braun kann schreiben, da gibt es keine zwei Meinungen und das hat beweist er auch als Journalist schon seit vielen Jahren, sei es für „Allegra“, „Stern“, „die Zeit“ oder „Welt am Sonntag“. Klar, dass ich keine Sekunde zögerte, als mir sein neuestes Buch in die Hände fiel.[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Claudia Winter – Aprikosenküsse

Man nehme: eine (ziemlich unsympatische) Food-Journalistin, die großartig im Austeilen aber ziemlich bescheiden in zwischenmenschlichen Angelegenheiten ist. Dazu ein liebevoll-geführtes Familienrestaurant in der Toskana, das so ziemlich jedes wunderbare Italien-Klischee bedient. Und schließlich eine ziemlich ungerechte Kritik besagter Journalistin über eben dieses Restaurant – fertig ist die Ausgangs-Situation für einen Roman, der etwas ganz besonderes ist.[Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

Winston – Ein Kater in geheimer Mission von Frauke Scheunemann

Wer sich regelmäßig hier rumtreibt weiß: Nic mag Katzen und nic mag Bücher. Bücher, in denen Katzen die Hauptrolle spielen, haben also von Haus aus gute Aussichten. Seit einiger Zeit mischt ein neuer Katzenheld die Roman-Landschaft auf. „Winston“ ist ein Kater in geheimer Mission und stammt aus gutem Hause. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht.[Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

Wiebke Lorenz – Alles muss versteckt sein

Von Haus aus liebt Nic positive Geschichten, Sonnenschein, Liebe und Lachen.
Düstere, dunkle und negative Dinge gibt es eh schon viel zu viel auf dieser Welt.
Jeder Film, den ich sehe, jedes Buch, das ich lese, nimmt mich (wenn’s gut gemacht ist), mit in seine Welt, hinterlässt mich in der Stimmung, die es transportiert. Deshalb passe ich gut auf mich auf und dosiere finstere Geschichten sehr vorsichtig.

Vorteil bei Büchern: Sie lassen mir Raum für meine eigene Fantasie, ich werde nicht zusätzlich zu einer Gänsehaut-Geschichte auch noch von brutalen Bildern oder Nervenkitzel-Musik wie beim Weißen Hai getriggert. Ich kann das Tempo selbst bestimmen und meinen eigenen Film dazu kreieren. Und so lese ich auch immer mal wieder einen Psycho-Thriller, der richtig unter die Haut geht. Einer davon ist

ALLES MUSS VERSTECKT SEIN

Alles muss versteckt sein cover

Erzieherin Marie ist in der forensischen Psychatrie untergebracht. Offensichtlich ist sie nach einem Schicksalsschlag nicht nur von aggressiven Zwangsgedanken besessen gewesen. Nein, sie soll auch ihren Freund auf brutale Weise ermordet haben. Verzweifelt sucht Marie nach Erinnerungen an die Mordnacht, denn für sie selbst sind die Geschehnisse wie ausgelöscht. Nur ihr Arzt Jan scheint sie zu verstehen und ihr helfen zu wollen. Und so ganz allmählich wächst in Marie der Verdacht, dass in Wahrheit vielleicht nichts so gewesen ist, wie es scheint …

Schon mit ihrem ersten Thriller „Allerliebste Schwester“ bewies Wiebke Lorenz,
dass sie ein Händchen für spannende Geschichten hat.
Mit „Alles muss versteckt sein“ liefert sie ein echtes Meisterwerk ab. Von der ersten Seite an war ich nicht mehr in der Lage, das Buch wieder zur Seite zu legen (soviel zum Thema Tempo selbst bestimmen …). Unglaublich eindringlich und beklemmend erzählt Wiebke Lorenz,
wie Hauptakteurin Marie mit ihren eigenen Dämonen kämpft und verzweifelt versucht, ihre Situation einzuordnen …
Als sie sich entschließt, den Dingen mit Hilfe ihres Therapeuten auf den Grund zu gehen,
kommen nicht nur für Marie schockierende Wahrheiten ans Licht –
auch als Leser kann man sich der Gänsehaut und dem Wechselbad der Gefühle nicht entziehen. Ein großartiger Roman, den ich in einer langen Nacht verschlungen habe!

Infos zum Buch:
Taschenbuch, Diana-Verlag, ca. 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, ISBN: 978-3-453-35765-5
ca. € 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50 (empfohlener Verkaufspreis)
U. a. erhältlich bei Amazon
Weitere Infos zu Wiebke Lorenz gibt es hier:
https://wiebke-lorenz.de/