zeig mir deine Tasche petra
Artikel
8 Kommentare

Zeig mir deine Tasche: Petra

Was für ein Glücksfall! Eher zufällig stolperte ich bei einem meiner Einsätze in der Redaktion der HÖRZU über die Tasche der charmantesten aller CvD’s (Chefin vom Dienst). Petra ist eine eher kleine und schmale Frau. Ihre Tasche dagegen ein echtes Schwergewicht. Man mag kaum glauben, dass so eine große und schwere Tasche zu dieser Person gehört. Ist aber so – und deshalb wollte ich natürlich auch wissen, was Petra alles mit sich herumschleppt! Aber von vorn …[Weiterlesen]

Artikel
12 Kommentare

So geht Norddeutsch – Teil 2

Manchmal sind es die kleinen, feinen Beiträge. Sie entstehen aus einer Laune heraus und interessieren dann viel mehr Leser als ich es erwartet hätte. Einer dieser Beiträge ist mein kleines Norddeutsch-Lexikon. Täglich führt google Menschen zu diesem Beitrag, die offensichtlich mehr wissen wollen über die rätselhafte Spezies des Norddeutschen und vor allem seine geheimnisvolle Sprache. Und deshalb folgt jetzt der zweite Teil der exklusiven nicmag-Lieblingsvokabeln.[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Zeig mir deine Tasche: Anja!

Freunde der gepflegten Unterhaltung. Ich kann es selbst noch gar nicht fassen, aber hier kommt endlich, endlich der nächste Beitrag aus meiner nicmag-Lieblingsserie! Es gibt doch nichts Schöneres für uns Privatsphäre-Fetischisten, als einen ausführlichen Blick in die Handtaschen anderer Menschen zu werfen. Und deshalb freu ich mich umso mehr, dass wir dies heute bei der bezaubernden Anja tun dürfen![Weiterlesen]

Artikel
11 Kommentare

Das Liebes-Experiment

Sich und anderen eine Freude zu bereiten, ist ganz simpel. Einfach dem Gegenüber ein Lächeln schenken oder ein nettes Wort – schon ist der Tag dein Freund. Wir wissen alle wie das funktioniert und ignorieren es trotzdem die meiste Zeit. Irgendwas ist halt immer. Mal regnet es, dann haben wir zu viel zu tun oder das Auto muss in die Werkstatt. Und schon ist die Sache mit dem Lächeln und der Nettigkeit vergessen. Statt dessen laufen wir mit grimmiger Miene durch die Gegend und sind genervt, weil die alte Dame im Supermarkt vor uns so lange braucht, bis sie ihr Kleingeld abgezählt hat …

Ein lieber Bekannter hat mich – und all seine Facebook-Kontakte – nun auf unglaublich charmante Art daran erinnert, wie einfach es sein kann, Freude zu verbreiten. Mit einem – ich sage mal – Liebes-Experiment.[Weiterlesen]

Artikel
30 Kommentare

Blogparade: Routine oder nicht Routine?

Es ist Sonntag-Morgen, irgendwas bei 10 Uhr rum. Während ich mich wie Bolle darüber freue, noch im Bett rumzulungern und ein Toast mit Lachs vor der Nase zu haben, fangen meine Gedanken an zu treiben. Dieser wunderbare Prozess, der nur möglich ist, wenn man einfach mal abhängt und nicht 1000 Termine anstehen. Ich freue mich also, mein Lachs-Toast zu essen und denke an ein Gespräch über Frühstücks-Routinen, das ich am Abend vorher mit einer Freundin geführt habe …[Weiterlesen]

Artikel
6 Kommentare

Nervenfalle facebook!

Zunächst mal: Ich liebe soziale Netzwerke von ganzem Herzen. Als Freiberuflerin stellt facebook mir zum Beispiel die virtuellen Kollegen für die Tee-, Mittags- oder Kaffeepause im Homeoffice. Meine Lieblings-Zeitungen bekomme ich hier übersichtlich zusammengefasst, die neuesten Nachrichten erreichen mich oft schneller als im Radio. Auch habe ich schon oft begeistert beobachtet, wie Menschen einander spontan helfen, Mut zusprechen und tatsächlich füreinander da sind. Ob sie sich nun persönlich kennen oder nicht, spielt dabei gar keine Rolle. Aber natürlich gibt es auch Postings oder Phänomene bei facebook, die mich nerven.[Weiterlesen]

Rebecca Wulf im Eimsbüttler Teekontor
Artikel
0 Kommentare

Zu Gast im Eimsbüttler Tee Kontor

„Und was ist mit Tee?“ Es gibt nur wenige, die diese Frage ähnlich kompetent beantworten können wie Rebecca Wulf vom Eimsbüttler Tee Kontor. Einem Teeladen wie aus dem Bilderbuch. Mit zahllosen, glänzenden Dosen, aus denen es verheißungsvoll nach über 300 verschiedenen Teesorten aus aller Welt duftet, aber auch vielen Leckereien und Geschenkideen von Schokolade und Ingwerstäbchen über edles Meersalz und Pasta bis hin zu liebevoller Deko.[Weiterlesen]