„Manipuliert“ mit Sascha Lobo – Copyright: ZDF/Fernsehecke
Artikel
0 Kommentare

Manipuliert!? Spannendes TV-Experiment zu Facebook & Co.

Soziale Netzwerke gehören für die meisten Internet-Nutzer zum Alltag. Wir tauschen uns mit Freunden, Kollegen und Familie aus und sammeln neben Katzen-Fotos Unterhaltung auch Informationen zu Politik und Tagesgeschehen. Völlig normal, dass wir uns so eine kleine Netz-Welt schaffen, die unsere Vorlieben und Interessen bedient und dabei nicht zwingend alle Seiten einer Medaille beleuchtet. Doch nicht alles, was geschrieben, geteilt und geliked wird, ist vertrauenswürdig. Ein spannendes TV-Experiment mit Autor und Netz-Experte Sascha Lobo geht jetzt genau diesen Aspekten und Mechanismen auf den Grund: Die zdf-neo-Produktion „manipuliert“.

[Weiterlesen]

Hans Sigl ist der Bergdoktor ©ZDF/Frank Lübke
Artikel
0 Kommentare

So gut ist der Bergdoktor!

Die Welt ist ungerecht, der Mensch ein sturer Vorurteils-Träger erster Kajüte. Einer, der sich damit hervorragend auskennt, ist der Bergdoktor. Seit 8 Jahren wird die ZDF-Serie von Staffel zu Staffel beliebter und besser. Trotzdem glauben immer noch unglaublich viele Menschen, es handele sich um eine kitschige Schmonzette im Stile der Heimatfilme, die in den 50er Jahren ihre beste Zeit hatten.
[Weiterlesen]

wetten dass letzte show am 13.12.2014
Artikel
0 Kommentare

Danke, Wetten, dass ..?

Vermutlich hat jeder inzwischen seinen Senf zum langsamen Sterben der Show abgegeben, die nun heute tatsächlich nach 33 Jahren zum letzten Mal ausgetrahlt wird. Allen voran natürlich die, die sowieso alles blöd fanden, was mit „Wetten, dass ..?“ zu tun hatte. Moderator, Wetten, Musik. Nicht nur einmal habe ich mich gefragt, warum sie sich dieses schlimme, schlimme Programm doch immer wieder angetan haben …[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Film-Tipp der Woche: Ein Reihenhaus steht selten allein

Zwei Kinder, ein Reihenhaus im Grünen, dazu ein Kombi vor der Tür – über kurz oder lang stehen selbst die coolsten Zeitgenossen vor der Entscheidung, ob sie dieses Klischee leben wollen, bzw. müssen. Vor allem das Reihenhaus-Szenario zwingt immer mehr lässige Städter in die Knie. Der Grund: Altbauwohnungen in den beliebten, deutschen Großstädten, mit dem Charme von Jugendstil oder Gründerzeit, sind Mangelware und/oder unbezahlbar.[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Schon registriert? Jeder kann Leben retten, dank der DKMS

Normalerweise ist es mir ja relativ egal, wie meine Leser ihre Abende verbringen. Heute hätte ich da aber mal einen Tipp für all jene, die noch keine (sinnvollen) Pläne haben. Um 20.15 Uhr zeigt das ZDF einen Film, der mich sehr berührt hat als ich ihn zum Zwecke der Recherche vor ein paar Wochen anschauen durfte.

Lilian Prent ©ZDF / Kerstin Stelter

Lilian Prent ©ZDF / Kerstin Stelter

„Jeder Tag zählt“ erzählt die Geschichte der 14-Jährigen Lilli (Lilian Prent), die an Leukämie erkrankt. Er zeigt nicht nur, wie sich durch diese Diagnose das Leben des Mädchens von einen auf den anderen Tag verändert, sondern auch, wie ihre ganze Familie damit umgeht. Dabei spart die Regisseurin Gabriela Zerhau sich jeden unnötigen Kitsch. Der Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht, ist sehr dicht an der Realtität und geht gerade deshalb besonders nah. Sehr beeindruckt hat mich die junge Schauspielerin, die Lilli spielt. Lilian Prent (18) macht ihre Sache richtig gut! Und dass, obwohl sie zum Zeitpunkt der Dreharbeiten erst 16 Jahre jung war.

„Ein Film, der auch Mut machen will!“
Katharina Böhm ©ZDF / Kerstin Stelter

Katharina Böhm ©ZDF / Kerstin Stelter

Toll auch Katharina Böhm als Lillis Mutter. Sie sagt über diese Rolle: „Wir haben uns alle viel mit dem Thema Leukämie beschäftigt und eine große Demut bekommen, dass wir nicht selbst betroffen sind. Es wäre eigentlich überheblich gewesen, mich abends für das, was ich nur gespielt habe, schlecht zu fühlen, während an­dere Kinder und Eltern es gerade real erleben müssen. Deshalb sind wir alle mit einer anderen Kraft an die Dreharbeiten heran­gegangen. Außerdem ist „Jeder Tag zählt“ ein Film, der auch Mut machen will!“. Kluge Worte – und an dieser Stelle möchte ich gern daran erinnern, dass wir im besten Fall alle helfen können, Leukämie zu bekämpfen, indem wir uns bei der DKMS als Stammzellenspender registrieren lassen. Das tut nicht weh, könnte aber helfen, Leben zu retten. Ich selbst bin seit vielen Jahren bei der DKMS registriert und habe immer wieder über das Thema berichtet, weil es mir wichtig ist. So gesehen: Film anschauen, informieren und im besten Falle registrieren! Ich sag einfach schon mal: Dankeschön!

Hier nochmal der Film-Tipp: Jeder Tag zählt, Mo., 17.3., 20.15 Uhr, ZDF – wer diesen Termin nicht schafft, kann ihn dann natürlich auch noch in der ZDF-Mediathek anschauen