Artikel
3 Kommentare

Hut ab, Göteborg!

Viele Wege führen nach Schweden und wieder von dort weg. Seit ein paar Tagen habe ich einen neuen Lieblingsweg: Die Fährverbindung von Göteborg nach Frederikshavn in Dänemark. Wie es dazu kam, will ich im Folgenden gern erläutern. Ich sag mal so: Es war nicht allein das Tischtennismatch an Bord der Stena Danica – auch Göteborg selbst weiß, wie man es Abreisenden schwer macht. Hut ab, Göteborg!

[Weiterlesen]

Artikel
2 Kommentare

Kleine Katzen und große Pferde

Beim Stöbern in meiner digitalen Wunderkiste bin ich auf Erinnerungen und Lichtbildbeweise gestoßen, die ich gern mit euch teilen möchte. Es ist schon ein paar Jahre her, da machte sich die ganze Familie auf nach Norden. Inmitten der wildesten, schwedischen Natur fand sich ein Hof, auf dem kernige Menschen, mindestens ebenso kernige Pferde und eine hinreißende Katzenfamilie lebten. Unglaublich malerisch an einem See gelegen. Alles ein bisschen wie im Märchen. Luzie ShireHorseDie Mutigsten von uns ließen sich nicht lang bitten. Sie kletterten auf Leitern, säuberten Bratpfannen-artige Hufe, schleppten Sättel herbei und machten sich auf zu einem Ausritt. Wie man unschwer erkennen kann, blieb allerdings der eine oder andere Platz frei. Denn der junge Mann, der irgendwie entfernt an Michel aus Lönneberga erinnert, hatte sich strikt geweigert, einen der tierischen Giganten zu erklimmen. Als treusorgende Mutter, entschied ich mich schweren Herzens, ebenfalls auf den Dinosaurier-Ritt zu verzichten und bei Michel zu bleiben. Was soll ich sagen? Ich habe es nicht bereut. Die bezaubernden Kätzchen, deren genaue Anzahl wir nie herausfanden, sorgten dafür, dass ich mich keine Sekunde langweilte. Auch dafür gibt es natürlich Bildbeweise.

katzicollage

Der eine oder andere kann sich wohl vorstellen, wie gern ich mindestens eins der kleinen Fellknäule mitgenommen hätte. Ging aber nicht, wir waren mit dem Flieger angereist. Und – was wir damals natürlich nicht ahnen konnten – vermutlich wäre uns dann das österreichische Spezial-Tier nie über den Weg gelaufen, mit dem wir heute unser Haus teilen. Rede ich mir zumindest gern ein, wenn ich die Bilder anschaue. Ein absolut unvergesslicher Tag. Was wohl aus dem Gewuschel geworden ist?
Immerhin: sämtliche Reiter bekamen wir heil zurück. Sie halten sich bis heute für John Wayne – aber, wer einmal von einem Shire Horse durch die Welt geschaukelt wurde, darf das wohl 😉

shakehands

In diesem Sinne: Einen tierisch-guten Abend! Vielleicht machen wir uns alle bald mal an die Planung für die nächsten Ferien?