Artikel
3 Kommentare

Die 16 besten Gründe, morgens um 8 in den Wald zu gehen!

Es ist November, am Morgen bewegen sich die Temperaturen um den Nullpunkt, oft hängt eine dicke Nebelsuppe über dem Land. Jetzt anziehen und in den Wald gehen? Och nöööö, würden die meisten da wohl sagen und sich nochmal gemütlich im Bett umdrehen (falls sie nicht schon im Büro sitzen). Warum es sich trotzdem lohnt, genau jetzt in den Wald zu gehen, verrate ich euch hier 🙂

Der Wald morgens um 8

Der Wald ist immer ein großartiger Ort. Das ist meine ganz ehrliche Meinung. Morgens allerdings ist er noch ein kleines bisschen magischer. Wenn der Tau noch auf den Blättern glitzert, die Sonne erst über den Bäumen aufgeht und man manchmal ein Reh beim Frühstück beobachten kann. Aber eigentlich will ich gar nicht so viel reden. Die 16 besten Gründe, morgens um 8 in den Wald zu gehen, habe ich nämlich einmal mal als kleine Bildergalerie für euch zusammengestellt. Das Tolle daran ist: Wer keine Zeit oder überhaupt keine Energie hat, es mir gleichzutun, schaut sich die Bilder an, wann immer er mag, und war immerhin ein bisschen dabei. In diesem Sinne: Einen bezaubernden Tag mit Sonne im Herzen.

Veröffentlicht von

Nic arbeitet seit Anfang der 90er Jahre als Journalistin für diverse große Zeitschriften. Nic mag ihren Job und liebt Geschichten über Menschen aller Art. NicMag gibt diesen Geschichten jetzt auch virtuell Raum. Und bietet somit die Möglichkeit, auch über Hintergründe und Themen zu schreiben, für die im Print nicht immer genug Platz war und ist.

3 Kommentare

  1. Pingback: Scheiß auf die guten Vorsätze!

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.