Artikel
0 Kommentare

Upcycling á la nic: Stiftehalter aus alten Dosen

Was ist eigentlich dieses Upcycling, von dem man überall hört? Habt ihr euch das vielleicht auch schon mal gefragt? Es hat natürlich nichts mit Fahrradfahren zu tun und schon gar nicht bergauf. Beim Upcycling geht es vielmehr darum, Dinge aufzuwerten, sie einer neuen Funktion zuzuführen. Ich möchte euch das heute mal anhand dieser alten Dosen erläutern, die mit wenigen Handgriffen zu 1A-Stiftehaltern wurden. Statt die Dosen einfach in den gelben Sack zu stecken und so dem Recycling zuzuführen, habe ich sie abgewaschen, trocknen lassen (eh klar) und mit der besten aller Farben angepinselt. Ihr erinnert euch: Chalk Paint kann man auf jedes Material auftragen, auch auf Metall. Meine Wahl fiel auf Louis Blue, Aubusson und das leuchtende Napoleonic Blue, also drei bezaubernde Blautöne.

chalkpaint Napoleonic Blue, Aubusson und Louis Blue

drei Farben blau – v. l. Napoleonic Blue, Aubusson und Louis Blue

Jede der Dosen bekam zwei Anstriche, dann noch eine charmante kleine Bordüre, die es so fertig und vor allem selbstklebend in jeder gut sortierten Bastelecke zu kaufen gibt, anschließend habe ich die Dosen noch gewachst. Bewusst nach dem Aufkleben der Bordüre, weil ich mir nicht sicher war, wie deren Klebestreifen sich in Kombination mit Wachs verhält.

Endlich Ordnung – upcycling sei dank

Simpler kann man wohl kaum drei dufte Stiftehalter zurechtdengeln, die endlich Ordnung in die Sache bringen. Wie es sich für eine Journalistin gehört, bin ich ja im Besitz endlos vieler Stifte und Kugelschreiber – ich weiß halt nur meistens nicht, wo grad einer ist, wenn ich ihn brauche. Außerdem wohnen in den Dosen ein paar Pinsel und eine der zahllosen Scheren, die … ihr wisst schon … Nun, das hat jetzt hoffentlich ein Ende. Ich halte euch auf dem Laufenden 😉

Hier noch Wikipedias Erläuterung zu Upcycling: >>Beim Upcycling werden Abfallprodukte oder nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung.<<

Und natürlich  das fertige Ergebnis:

Endlich Ordnung

Endlich Ordnung

Veröffentlicht von

Nic arbeitet seit Anfang der 90er Jahre als Journalistin für diverse große Zeitschriften. Nic mag ihren Job und liebt Geschichten über Menschen aller Art. NicMag gibt diesen Geschichten jetzt auch virtuell Raum. Und bietet somit die Möglichkeit, auch über Hintergründe und Themen zu schreiben, für die im Print nicht immer genug Platz war und ist.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.